FAQ Durchbrüche Wände
 

Home Aktuelle Projekte Projektauswahl Bestandteile einer Statik FAQ Durchbrüche Wände Leistungen Veröffentlichungen Wettbewerbe Impressum

 

Link zum Video mit statischen Erläuterungen:

Video

 

Sie möchten eine Wand abbrechen oder einen Wanddurchbruch erstellen lassen. 

  1. Was wird benötigt?

Fundierte Aussagen zur Tragstruktur eines Gebäudes sind  nur auf Grundlage von statischen Berechnungen oder Plänen möglich. Sind diese verloren gegangen, so müssen sie rekonstruiert werden.

  1. Woran kann man statische Unterlagen erkennen?

Sie wurden von einem Ingenieurbüro erstellt und tragen häufig grüne Prüfeinträge und Stempel.

Die Pläne sind als  Schalplan, Bewehrungs- oder Positionsplan bezeichnet. 

Die Berechnungen sind am  Titelblatt "Statik",  " Tragwerksplanung" oder  "Statische Berechnungen"  erkennbar.

Eine handschriftliche Ausführung ist möglich. Dieses stellt kein Qualitätsmerkmal dar.

Unter dem Reiter "Bestandteile einer Statik"  auf dieser Homepage finden Sie einige Beipiele.

Baubeschreibungen sind keine statischen Dokumente.

  1. Kann die Statik eines Gebäudes anhand von Architektenplänen rekonstruiert werden?

    Architektenpläne sind hilfreich, aber für belastbare Aussagen zur Tragstruktur alleine in der Regel  nicht ausreichend. 

  2.  Kann die Statik eines Gebäudes in einem Ortstermin geklärt werden?

    Während eines Ortstermins können folgende Fragestellungen behandelt werden:

Welche die geometrischen Abmessungen hat das Gebäude?

Welche Bauteile stehen übereinander?

Welche Querschnitte haben wesentliche Einzelbauteile?

Aus welchen Baustoffen bestehen die Einzelbauteile?

Während die ersten Punkte durch Aufmaß noch relativ einfach zu beantworten ist, sind Querschnitte und Baustoffe häufig zerstörungsfrei nicht zu ermitteln.

Insbesondere ist bei einem Ortstermin zu bedenken:

Wichtig ist die Kenntnis der Geschosse oberhalb und unterhalb der abzubrechenden Wand. Die Geschosse oberhalb bewirken eine Belastung, die  in die Geschosse unterhalb  bis in die Fundamente weitergeleitet werden muss. 

Materialeigenschaften wie die Festigkeit von Mauerwerks oder Beton sind exakt nur durch Baustoffprüfungen zu ermitteln. Diese Eigenschaften sind Ausführungsabhängig.

 

  1.  Kann man aus dem Aufbau noder der Wandstärke schließen, ob eine Wand tragend ist?

Dieses ist nur möglich wenn ein Fachmann anhand des verwendeten Baustoffs oder der Konstruktionsart eindeutig erkennen kann, dass die Wand aus technischen Gründen keine Belastung aufnehmen kann. Ein solcher Fall ist in der Praxis selten.

Insbesondere können auch dünne Wände Lasten abtragen.

Eine Wand, die auf den ersten Blick als nicht tragend erscheint, kann verdeckte statische Elemente enthalten (Stützen, Unterzüge, Überzüge).

  1. Kann jede Wand abgebrochen und durch Träger ersetzt werden?

    Nein, das ist leider nicht immer möglich. Eine Wand trägt nicht nur vertikale Lasten ab, sondern auch horizontale Lasten aus Wind, Schiefstellung und Erdbeben. Während vertikale Lasten  über Träger und Stützen abgeleitet werden können, ist dieses für horizontale Lasten nicht immer möglich. Eine Erläuterung zu dieser Problematik  befindet sich auf meinem Video. Video

  2. Was kann man tun, wenn keine statischen Unterlagen vorhanden sind?

Bei dem städtischen Bauarchiv nachzufragen ob dort noch Berechnungen und Pläne zur Statik  aufbewahrt werden (Stadt Köln Tel.: 221-0 bzw. im Internet unter www.stadt-koeln.de ).

Bei Typen- oder Reihenhäusern:
Manchmal besitzen noch Nachbarn mit baugleichen Häusern statische Dokumente. 

 

 
 

Stand: 02. August 2016